Wir informieren Sie gerne - das Arbeitsrecht

Die gesetzliche Regelung über das Arbeitsverhältnis in § 611 BGB ist kurz und wenig aussagekräftig. Trotz einiger Bemühungen und der Regelung im Einigungsvertrag, ein Arbeitsgesetzbuch zu schaffen, gibt es noch keine einheitliche Kodifikation des Arbeitsrechts, vielmehr finden sich diesbezügliche Bestimmungen zersplittert in verschiedensten Rechtsquellen. Ohne Spezialkenntnisse ist es somit kaum möglich, den Anforderungen der Rechtsprechung gerecht werden zu können.

Von großer Bedeutung sind diese insbesondere im Rahmen folgender Themenbereiche:

  • Gestaltung und Prüfung des Arbeitsvertrages
  • Abmahnung
  • Kündigung (ordentlich und außerordentlich, fristlos; betriebs-, personen- und verhaltensbedingt)
  • Änderungskündigung
  • Aufhebungsvertrag
  • Abfindung
  • Befristung des Arbeitsvertrages
  • Versetzung
  • Vergütung
  • Urlaub
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Überstunden und deren Vergütung
  • Arbeitszeugnis
  • Elternzeit / Mutterschutz
  • Vertragsstrafe
  • Wettbewerbsverbot
  • Schwerbehinderung
  • Ausbildungsverhältnis
  • Betriebsübergang
  • Betriebsverfassung
  • Compliance und Datenschutz

Aktuelles rund um meine Rechtsgebiete

Überstundenvergütung: Es bleibt alles beim Alten

Das Arbeitsgericht Emden war der Auffassung, dass durch das Urteil des Gerichtshofes der…

» mehr erfahren

Gefälschter Impfausweis kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Das Arbeitsgericht Köln hat (mit Urteil vom 23.03.2022) die fristlose Kündigung einer Arbeitnehmerin…

» mehr erfahren

Ungeimpfte haben keinen Anspruch auf Beschäftigung in einem Seniorenheim

Ein Wohnbereichsleiter und eine Pflegekraft haben im Wege der einstweiligen Verfügung ihre…

» mehr erfahren

Kündigung einer Musicaldarstellerin wegen fehlender Corona-Schutzimpfung rechtens

Ein Arbeitgeber darf in einem Musicalaufführungsbetrieb ein „2G-Modell“ durchsetzen und einer…

» mehr erfahren