Wir informieren Sie gerne - das Arbeitsrecht

Die gesetzliche Regelung über das Arbeitsverhältnis in § 611 BGB ist kurz und wenig aussagekräftig. Trotz einiger Bemühungen und der Regelung im Einigungsvertrag, ein Arbeitsgesetzbuch zu schaffen, gibt es noch keine einheitliche Kodifikation des Arbeitsrechts, vielmehr finden sich diesbezügliche Bestimmungen zersplittert in verschiedensten Rechtsquellen. Ohne Spezialkenntnisse ist es somit kaum möglich, den Anforderungen der Rechtsprechung gerecht werden zu können.

Von großer Bedeutung sind diese insbesondere im Rahmen folgender Themenbereiche:

  • Gestaltung und Prüfung des Arbeitsvertrages
  • Abmahnung
  • Kündigung (ordentlich und außerordentlich, fristlos; betriebs-, personen- und verhaltensbedingt)
  • Änderungskündigung
  • Aufhebungsvertrag
  • Abfindung
  • Befristung des Arbeitsvertrages
  • Versetzung
  • Vergütung
  • Urlaub
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Überstunden und deren Vergütung
  • Arbeitszeugnis
  • Elternzeit / Mutterschutz
  • Vertragsstrafe
  • Wettbewerbsverbot
  • Schwerbehinderung
  • Ausbildungsverhältnis
  • Betriebsübergang
  • Betriebsverfassung
  • Compliance und Datenschutz

Aktuelles rund um meine Rechtsgebiete

Erschütterung des Beweiswerts von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen

Der Beweiswert von (Folge-)Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen kann erschüttert sein, wenn der…

» mehr erfahren

Unterschiedliche Höhe einer Inflationsausgleichsprämie?

Die unterschiedliche Höhe einer Inflationsausgleichsprämie kann zu einer Verletzung des…

» mehr erfahren

Ankündigung bzw. Androhung einer Arbeitsunfähigkeit kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Die Ankündigung oder Androhung einer Arbeitsunfähigkeit bei objektiv nicht bestehender Erkrankung…

» mehr erfahren

Entfernung einer Abmahnung aus der Personalakte nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Der Arbeitnehmer kann nach Art. 17 Abs. 1 DSGVO nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses regelmäßig…

» mehr erfahren